Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2018 » 01/2018 » Abrechnung

Richtlinie der KV Sachsen zur Erstellung der Quartalsabrechnung

Ab dem Abrechnungsquartal I/2018 gilt die neue „Richtlinie der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen zur Erstellung der leitungsgebundenen elektronischen Quartalsabrechnung“.

Aufgrund der nicht mehr aktuellen Ausführungen zum Abrechnungsverfahren war es notwendig, die seit dem 1. Januar 2012 geltende „Richtlinie der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen zur Erstellung der Abrechnung“ zu überarbeiten.

Die neue Richtlinie beinhaltet die grundsätzliche Pflicht zur Online-Abrechnung und Hinweise zur Nutzung der Vorabprüfung.

Die Datenträgerabrechnung ist nur noch gemäß den aus § 2a der Abrechnungsordnung der KV Sachsen abzuleitenden Ausnahmefällen möglich. Für die Einreichung der Abrechnungsdatei sind dabei die Datenträger CD oder DVD zu verwenden.

Zusätzlich zur Abrechnungsdatei ist immer die Erklärung zur Abrechnung einzureichen. Weitere Abrechnungsbelege sind nur einzureichen, sofern die entsprechenden Verträge dies fordern. Die Einreichung von Nachweisen des Ersatzverfahrens ist nicht mehr notwendig. Zu Prüfzwecken sind jedoch alle abrechnungsbegründenden Unterlagen, z. B. Überweisungsscheine, Nachweise für Ersatzverfahren etc., mindestens vier Jahre in der Praxis aufzubewahren und auf Verlangen vorzulegen.

Details und Download der aktuellen Richtlinie
www.kvsachsen.de > Mitglieder > Abrechnung > EDV in der Arztpraxis

                                                                                              – Abrechnung/eng-silb –