Sie befinden sich hier: Startseite » Mitglieder » KVS-Mitteilungen » 2017 » 10/2017 » Abrechnung

Klarstellung zum Artikel „Anforderung von Laborleistungen“

Aufgrund von Irritationen, insbesondere bei den Rheumatologen, möchten wir nochmals auf die im Heft 06/2017 erfolgte Veröffentlichung „Anforderung von Laborleistungen – Anforderung durch Vertragsärzte“ eingehen.

Anlass für die genannte Veröffentlichung war die ­Informa­tion der KV Sachsen darüber, dass Fachärzte unabgestimmt von Hausärzten Laborleistungen anfordern. Der Artikel sollte aufgrund dessen der Klarstellung dienen. Er bezieht sich auf Patienten, die im Rahmen der Mit- und Weiterbehandlung vom Hausarzt an den Facharzt überwiesen werden. Erachtet der Facharzt im Rahmen einer solchen Mit- bzw. Weiterbehandlung eine Labordiagnostik für erforderlich, so ist dieser grundsätzlich für die Material­gewinnung und Überweisung an das Labor verantwortlich. Das schließt jedoch nicht aus, dass der überweisende Hausarzt in kollegialer Abstimmung mit dem Facharzt die notwendigen Untersuchungen im Sinne des Patienten veranlasst.

Ist die Behandlung beim Facharzt beendet und wurde der Patient wieder zur Betreuung an den Hausarzt übergeben, ist dieser für weitere Behandlungen und eine ggf. notwendige Labordiagnostik verantwortlich, soweit erforderlich, in Abstimmung mit dem Facharzt. Dies gilt insbesondere in Verträgen, die eine strukturierte Behandlung spezifischer Krankheitsbilder in Abstimmung zwischen Haus- und Fach­ärzten beschreiben.

Die Ausführungen im Heft 06/2017 „Anforderung von Laborleistungen - Anforderung durch Vertragsärzte“ der KVS-­Mitteilungen stellen keine Neuerung dar und haben somit keine Auswirkung auf weiterführende Verträge. Sie tangieren insofern auch nicht Verträge, in denen die strukturierte Behandlung von Patienten durch Haus- und Fachärzte durch spezifische Behandlungspfade beschrieben ist, wie z. B. der Vertrag „RheumaAktiv Sachsen“ mit der AOK PLUS. Insbesondere solche Verträge erfordern eine kollegiale Zusammen­arbeit von Haus- und Fachärzten zum Wohle des Patienten.

                                                                        – Abrechnung/eng-silb –

E-Paper